Hinweis zu den Exkursionen

Wegen der Corona-Pandemie mussten alle im Vorjahr geplanten Exkursionen abgesagt werden. Es bestand von Seiten der Seniorenakademie die Absicht, diese Exkursionen im Programmjahr 2021/22 nachzuholen.
Betriebe, Behörden und andere Kooperationspartner vergeben zum Zeitpunkt der Erarbeitung dieses Programmheftes coronabedingt noch keine Termine. Die Leitung der Seniorenakademie ist mit diesen in Kontakt und wird über die Medien (Amtsblatt, BNN, Crossiety) informieren, wo und wann eine Exkursion stattfinden kann.

Bisher steht lediglich fest, dass wir auf jeden Fall mit unserem Förster eine Exkursion in den Pfinztaler Wald unternehmen werden.

 

Anmeldungen für Exkursionen jeweils an
Pfinztaler Seniorenakademie:
Email: info@pfinztaler-seniorenakademie.de oder
Tel. 07240 943590

Wichtig:
Sollten Sie trotz Anmeldung einen Termin nicht wahrnehmen können, melden Sie sich bitte ab. Sie geben dadurch anderen Interessenten auf der Warteliste die Möglichkeit zur Teilnahme an der Exkursion.

 

 

Mit dem Förster unterwegs im Pfinztaler Wald

Tag für Tag erbringen Wälder Leistungen, die für uns Menschen unverzichtbar sind. Sie stellen kostenlos frische Luft und sauberes Wasser zur Verfügung, schützen vor Hochwasser, binden klimaschädliches CO2 und sind Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten.

Für waldbesitzende Gemeinden kann deren Bewirtschaftung darüber hinaus Einnahmen für den Haushalt mit sich bringen und lokale Arbeitsplätze sichern. Gleichzeitig kann die Bevölkerung den Wald nutzen, um Sport zu treiben, sich zu erholen oder Brennholz zu gewinnen.

Der Förster und seine Gruppe von Forstwirten pflegt den Pfinztaler Wald. Sie fördern beispielsweise durch gezielte Eingriffe das Wachstum des Waldes oder beugen Gefahren vor.

Matthias Köpf, Revierleiter im Pfinztaler Wald, erläutert den Teilnehmer*innen anschaulich die zu leistende Arbeit, weist auf Besonderheiten des Pfinztaler Waldes hin und zeigt die mit der Klimaveränderung verbundenen Auswirkungen auf.

Ein informativer und lohnender Rundgang von max. zwei Stunden.

Termin:        22. März 2022 um 14.00 Uhr

Treffpunkt:   Waldparkplatz beim Fraunhofer Institut auf dem Hummelberg in Pfinztal-Berghausen

Teilnehmerzahl:             Max. 20 Personen